Chemie-Altersvorsorge
Ansicht   
Daten und Fakten

Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.
Abraham-Lincoln-Str. 24
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 7788136
Telefax: 0611 7788123
Vereinsregister Amtsgericht Wiesbaden, Registernr. VR 1528
Präsident: Dr. Kai Beckmann
Hauptgeschäftsführer: Dr. Klaus-Peter Stiller

 

Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Königsworther Platz 6
30167 Hannover
Telefon: (0511) 7631-0
Telefax: (0511) 7631-713
Vorsitzender: Michael Vassiliadis

Chemie-Altersvorsorge

Heute für Morgen – Die Chemie-Altersvorsorge

Foto: Rinelle- iStockphoto.com

Profitieren Sie vom tariflichen Anspruch und sichern Sie sich über 600 Euro pro Jahr!

 

Für alle Beschäftigten wird für die Zeit nach dem Erwerbsleben eine Absicherung, die über die gesetzliche Rente hinausgeht, immer wichtiger. Die Tarifvertragsparteien der chemischen Industrie fördern schon seit vielen Jahren den Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge. Anders als die gesetzliche Rente sind zusätzliche Altersvorsorgesysteme nicht umlagefinanziert, sondern kapitalgedeckt. Das heißt, dass das eingezahlte Geld für Ihre persönliche Altersvorsorge zur Verfügung steht.

 

Die tarifliche Chemie-Altersvorsorge beruht auf dem Prinzip der Umwandlung von Bruttoentgelt. Das besondere Merkmal dieser Finanzierung liegt darin, dass die umgewandelten Entgeltbeiträge in bestimmten Grenzen steuer- und sozialversicherungsfrei sind. Zusätzlich werden sie vom Arbeitgeber durch eine besondere Chemie-Tarifförderung aufgestockt.

 

Vorteile der Altersvorsorge in der chemischen Industrie

 

Als Arbeitnehmer in der chemischen Industrie profitieren Sie

  • von staatlichen Förderungen aufgrund von ersparten Steuern und Sozialabgaben
  • von der attraktiven tariflichen Chemie-Förderung
  • von günstigen Vertragskonditionen.

 

Wir möchten Ihnen Argumente und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und Ihnen helfen, Ihre Vorteile sinnvoll zu nutzen. Denn wer nicht in die betriebliche Altersversorgung investiert, verschenkt bares Geld!