Aus den Regionen
Ansicht   
Regionale Ausbildungstagung 2012 in Mannheim

Ausbildungsmarketing und Qualitätssicherung in Ausbildung und Prüfung

Dr. Elke Schwing von Roche stellte dem Plenum die Ausbildung im Unternehmen vor. - Foto: Manfred Rinderspacher

Die Sozialpartnerschaft in der chemischen Industrie ist lebendig: Auf der diesjährigen Ausbildungstagung der Chemischen Industrie in Baden-Württemberg trafen sich am 25. Januar 2012 Betriebsräte, Ausbilder, Auszubildendenvertreter und Personaler in Mannheim. Bei der Roche Diagnostics konnten sie sich über die beispielhafte Ausbildung und das Ausbildungsmarketing des Pharma- und Diagnostics-Unternehmens informieren. Weitere Themen waren die sozialpartnerschaftliche Zusammenarbeit bei der Prüfung von Auszubildenden und die Qualitätssicherung in Ausbildung und Prüfung.

 

„Das Thema Ausbildung spielt in den Unternehmen der Chemie eine immer größere Rolle“, so Ralf Müller, Geschäftsführer im Arbeitgeberverband Chemie. Er dankte Dr. Elke Schwing, Leiterin der Ausbildungsabteilung, für die Einladung ins Unternehmen. An die Gewerkschaft gerichtet begrüßte Müller, „dass wir einen Sozialpartner haben, mit dem wir konstruktiv an gemeinsamen Lösungen arbeiten können.“ Fabian Goenen, Landesjugendsekretär der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), zeigte sich überzeugt, dass ein gemeinsames Eintreten für mehr und bessere Ausbildung notwendig sei. „Ich sehe uns da auf dem richtigen Weg – für die Jugendlichen, aber auch für die Unternehmen!“

 

Ein besonders interessanter Teil der Tagung war die Darstellung von „Jugendmilieus“ durch Dr. Silke Borgstedt vom Sinus Institut. Die Sozialwissenschaftlerin erläuterte anhand der Sinus-Milieustudie „u27“, wie heterogen inzwischen die „Zielgruppe“ Jugendliche ist. Je nach Wert- und Zielvorstellungen der Jugendlichen muss die richtige Ansprache angepasst werden. Diese Erkenntnisse, da waren sich die Teilnehmer einig, können wertvolle Impulse für das Ausbildungsmarketing liefern.

 

Mitreden konnten die Teilnehmer in den Arbeitsforen, die von der Leiterin Ausbildungsmarketing bei Roche, Sandra Kippenhan, und Katrin Locker aus der Abteilung berufliche Bildung / Weiterbildung der IG BCE in Hannover bestritten wurden.