Vereinbarungen
Ansicht   
Berufsbildung

Wettbewerb für Ausbilder in der chemischen Industrie

Rene Wechsler - Fotolia.com

BAVC und IG BCE führen gemeinsam einen Ausbilder-Wettbewerb durch und haben in Zusammenhang mit der Ausschreibung die nachstehende Vereinbarung getroffen.

Die IG Chemie- Papier-Keramik und der Bundesarbeitgeberverband Chemie wurden durch die Bertelsmann-Stiftung für den 1987 vereinbarten Entgelttarifvertrag ausgezeichnet. Ihnen wurde je ein Geldpreis für beispielgebende tarifpolitische Entwicklungen zuerkannt.

Beide Organisationen haben sich darauf verständigt, die ihnen zugesprochenen Preisgelder gemeinsam zu verwenden, um hierdurch erneut unter Beweis zu stellen, dass konstruktive Sozialpartnerschaft zur Erreichung beiderseitiger Ziele eingesetzt werden kann. In Abklärungsgesprächen kam man überein, die Preissumme dazu zu verwenden, einen Wettbewerb unter Ausbildern der chemischen Industrie durchzuführen. In vorerst drei aufeinander folgenden Jahren werden Vorschläge von Ausbildern ausgewählt und prämiert, die aufzeigen, wie eine moderne Ausbildung zu einem vorgegebenen Thema aussehen sollte.

Die ersten drei Wettbewerbe im Jahre 1988, 1989 und 1990 verliefen so erfolgversprechend, dass IG Chemie und BAVC sich darauf verständigt haben, den Wettbewerb aus eigenen Mitteln zunächst weiterzuführen. So konnte der Wettbewerb auch 1991, 1992, 1994,1996,1998 und 2000 aufgelegt werden.


Das Themenspektrum, das bisher bei den Wettbewerben behandelt wurde, ist breitgefächert, wie die folgende Aufstellung zeigt:

  • Arbeitssicherheit in der Ausbildung
  • Neue Techniken in der Ausbildung
  • Frauenförderung in Aus- und Weiterbildung
  • Förderung von Jugendlichen mit Lernproblemen
  • Umweltschutz in der Ausbildung
  • Vermittlung des Qualitätsgedankens in der Ausbildung
  • Förderung von Handlungskompetenz in der Ausbildung
  • Verbesserung der Lernort-Kooperation Betrieb/Schule
  • Responsible Care in der Ausbildung

Der Ausbilder-Wettbewerb wird unter der Regie des paritätisch besetzten Chemie-Berufsbildungsrates durchgeführt. Der Berufsbildungsrat entscheidet, welche Arbeiten prämiert werden und legt auch das jeweilige Wettbewerbsthema fest.