Vereinbarungen
Ansicht   
Medien

Chemie-Sozialpartner im Internet

Sergio Sánchez - istockphoto.com

Die Chemie-Sozialpartner sind sich darüber einig, dass das Internet vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien ein entscheidendes Medium ist, um ihren Mitgliedern und der interessierten Öffentlichkeit aktuelle Informationen und Erfolge schnell und umfassend zugänglich zu machen.

 

1. Der Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC) und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben 2002 eine Testversion für ein gemeinsames Internet-Portal mit dem Namen „Sozialpartner im Internet“ vereinbart. Das gemeinsame Internet-Portal wird nunmehr mit dem Namen „Chemie-Sozialpartner“ dauerhaft fortgeführt. Ziel der Initiative ist es, sowohl gegenüber den Mitgliedern als auch gegenüber der interessierten Öffentlichkeit (Politik, Wirtschaft, Journalisten, Wissenschaftlern, Universitäten und Schulen) die Sozialpartnerschaft der chemischen Industrie zu präsentieren und ihre Funktionsweise darzustellen.

 

2. Hauptbestandteil der Sozialpartner-Initiative ist neben der Dokumentation der außertariflichen Sozialpartner-Vereinbarungen, gemeinsamer Presseinformationen und detaillierter Hintergrundinformationen zu sozialpartnerschaftlichen Aktionen auch die Darstellung praktischer Umsetzungsbeispiele aus den Unternehmen.

 

3. Durch Verlinkung zu den jeweils eigenen Internetadressen Opens external link in new windowwww.bavc.de und Opens external link in new windowwww.igbce.de werden diese Informationen durch die Darstellung der Arbeit beider Organisationen ergänzt.

 

4. Die Gestaltung der Homepage liegt in Regie der Sozialpartner. Die redaktionelle Betreuung und Koordinierung des gemeinsamen Portals erfolgt durch die Pressestellen von BAVC und IG BCE. Von beiden Seiten werden hierfür Verantwortliche benannt. Die regionalen Organisationen sind aufgerufen, das Internet-Portal durch ihre spezifischen Inhalte mit zu gestalten.

 

5. BAVC und IG BCE werden bei ihren Mitgliedern für das gemeinsame Internet-Portal werben.


Wiesbaden/Hannover, den 12.11.2008